Seit ihrer Gründung ist die Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen zu einer führenden Plattform des interkulturellen Dialogs, des Verständnisses und der Zusammenarbeit geworden. Sie hat Regierungen, Gesetzgeber, Kommunalbehörden, zivilgesellschaftliche Organisationen, Medien und Einzelpersonen zusammengeführt, die sich für die Förderung des Verständnisses über unterschiedliche Gemeinschaften hinweg einsetzen. Mit der Resolution 64/14 vom 22. Dezember 2009 hat die VN-Generalversammlung ihre Unterstützung für die Allianz bekundet und sie als eine solche Plattform anerkannt.

Die Programme der UNAOC umfassen die Bereiche Bildung, Jugend, Migration und Medien. Viele ihrer Programme behandeln mehr als einen Bereich. Um mehr über die Programme und Projekte von UNAOC zu erfahren, besuchen Sie bitte die Seite mit den Programmen und Projekten von UNAOC.

Im Mai 2017 unterzeichneten KAICIID und UNAOC eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit bei der Förderung von Frieden durch die Unterstützung des interreligiösen und interkulturellen Dialogs (IRD/ICD). Als Partner koordinieren und verfolgen KAICIID und UNAOC gemeinsam Initiativen, die die Beziehungen zwischen Völkern unterschiedlicher Kulturen und Religionen verbessern, um die Effizienz und Effektivität ihrer Arbeit durch die Förderung einer Friedenskultur und einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu steigern. Im Juli 2018 werden UNAOC und KAICIID am VN-Hauptquartier in New York führende Experten im e-Learning und IRD/ICD sowie Fachkräfte und Anwender virtueller IRD/ICD-Wissensplattformen zusammenbringen, um Werkzeuge und bewährte Praktiken zu präsentieren, die für die Verbreitung von Wissen in diesem Bereich verwendet werden. KAICIID und UNAOC sind sich bewusst, dass eine Förderung des interreligiösen und interkulturellen Dialogs und die Einrichtung unterstützender Plattformen grundlegende Schritte dafür sind, nachhaltigen Frieden zu stiften und gegenseitiges Verständnis und Respekt zu fördern.