Loading...

What We Do

Dialog in das Pfadfinderprogramm einbinden

Die Weltpfadfinderbewegung (WOSM) ist eine der größten Jugendorganisationen mit über 160 Mitgliedstaaten weltweit. Sie versucht, durch ein Wertesystem zur Erziehung junger Menschen beizutragen, und so eine bessere Welt zu schaffen, in der Leute als Individuen Erfüllung finden und eine konstruktive Rolle in der Gesellschaft spielen können. Die Partnerschaft zwischen KAICIID und der WOSM ermöglicht es, bis zu 40 Millionen junge Menschen in die Konzepte und Werte des Dialogs einzuführen.KAICIID und WOSM unterzeichneten am 18. November 2013 eine Absichtserklärung als Teil ihrer Verpflichtung, „interreligiösen und interkulturellen Dialog anzuregen“ und gemeinsam die „Beziehungen zwischen den Angehörigen unterschiedlicher Religionen und Kulturen zu verbessern“.  Die Hauptzielsetzung unserer Zusammenarbeit ist es, den Dialog innerhalb der Pfadfinderbewegung durch seine ununterbrochene Integration als Teil der lebenslangen Lernerfahrung zu fördern und zu institutionalisieren.

In den vergangenen zwei Jahren haben KAICIID und WOSM eng in Trainingskursen und Workshops, die Dialog auf internationalem, regionalem und nationalem Niveaus fördern, zusammengearbeitet, um die Zahl der Dialogvermittler und Dialogtrainer unter Pfadfindern zu erhöhen. Die Regionaltrainings in Afrika und in der Region Asien-Pazifik fanden 2015 statt. Trainings in Europa, Eurasien, Intra-Amerika und dem arabischen Raum sind für 2017 geplant.   Das zweite Training of Trainers für über 20 Pfadfinder von überall auf der Welt fand im Juli 2016 im Dialogzentrum statt.  Diese Trainings sind ein wesentlicher Bestandteil des "Dialogue for Peace"-Programms, das Pfadfindern unterschiedlicher Altersklassen die Werte des Dialogs vermittelt. Das Programm bietet Pfadfindern drei Stufen an, um ihre Dialogfähigkeiten zu entwickeln: Dialog-Abzeichen für alle Stufen und Dialogvermittler-Abzeichen für die Rover-Stufe und Gruppenleiter. Zusätzlich gibt es das Dialogtrainer-Level für die, die Interesse daran haben, stärker in die Förderung des Dialogs in ihren Gemeinschaften involviert zu sein. Das Programm wird Ende 2016 angestoßen werden. Parallel wird im Rahmen von "Dialogue for Peace" auch ein Pfadfinder-Dialog-Lernmodell entwickelt werden, das aus zwei Trainingshandbüchern (Trainingshandbuch und Vermittlerhandbuch) und einem Handbuch für das Dialog-Abzeichen besteht.

 

DAS DIALOG-SPIEL

 

Interreligiöses Dialog-Spiel. KAICIID entwickelt ein Dialog-Brettspiel. Das Spiel bringt den Spielern bei, wie interreligiöser Dialog verwendet werden kann, um schwierige Themen in einer Weise zu behandeln, die Spaß macht und einnehmend ist. Junge Pfadfinder halfen während des 23. Weltpfadfinder-Jamborees in Japan letztes Jahr bei der Entwicklung des Spiels. Heute haben wir einen Prototyp des Spiels, der 2016 während unserer gemeinsamen Veranstaltungen mit Pfadfindern getestet und verbessert werden wird. Das Spiel wird Ende 2016 unter www.kaiciid.org verfügbar sein.

 

ZUSÄTZLICHE BEREICHE UNSERER GEMEINSAMEN ARBEIT MIT DEN PFADFINDERN SCHLIESSEN EIN

 

Beratung für die "Duty to God"-Taskforce: 2016 und 2017 wird unsere Arbeit in diesem Bereich sich auf die Überprüfung und Analyse der Daten konzentrieren, die in einer von WOSM entwickelten Online-Umfrage erhoben wurden, die im März 2016 gestartet wurde. Die Umfrage befasst sich Fragen der spirituellen Entwicklung in der Bewegung. Unterstützung des Interreligiösen Forums der Weltpfadfinder, das für das Organisieren interreligiöser Programme und Aktivitäten innerhalb WOSM verantwortlich ist. KAICIIDs aktive Teilnahme und Veranstaltung von Dialogtrainings während des interreligiösen Symposiums in New York im Januar 2017 ist in den nächsten Monaten das Hauptereignis in diesem Bereich unserer Zusammenarbeit.