Die UNESCO ist die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur. Ihr Ziel ist es, durch internationale Kooperationen in den Bereichen Erziehung, Wissenschaft und Kultur Frieden zu stiften. Die Programme der UNESCO tragen zum Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung bei, die in der Agenda 2030 festgelegt und von der UN-Vollversammlung 2015 übernommen wurden.

Das KAICIID arbeitet seit 2013 an einer Reihe von Projekten mit der UNESCO zusammen, um vor allem im Bereich Erziehung einen Dialog über Weltanschauungen zu unterstützen. Die beiden Organisationen arbeiteten 2017 bei der Gründung des regionalen Netzwerks für eine „Globale staatsbürgerliche Erziehung in den arabischen Staaten“ zusammen. Beide Organisationen leisteten ihren Beitrag zu Lehrmaterialien, um ein Leben auf dieser Erde ohne Hass und Intoleranz zu ermöglichen. Dazu gehörten ein Toolkit, um Lehrbücher von geschlechtsspezifischen, kulturellen und religiösen Stereotypen zu befreien, sowie ein Lehrplan zur Schulung religiöser Würdenträger im Bereich Medienkompetenz.