Country: Vatikan Language: Englisch, French, Arabisch
Organisationen: Pontifical Council on Interreligious Dialogue
Expertise: Islam, Interreligious Dialogue, Theologie Focus area: Religious Institution Religious affiliation: Christianity

Mitglied des päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog

Monsignore Akasheh wurde am 15. Dezember 1954 im jordanischen Karak geboren.

Nach seinem Besuch der Grundschule in der Gemeinde seiner Heimatstadt trat er 1966 dem Seminar des Lateinischen Patriarchat von Jerusalem in Beit Jala, Palästina, bei, wo er seine Primär- und Sekundärstudien abschloss.

Am 30. Juni 1978 wurde er zum Priester geweiht. Von 1978 bis 1982 war er als Vikar in der Lateinischen Pfarrgemeinde von Madaba (Jordanien) tätig. Danach wurde er an das Lateinische Priesterseminar bestellt, wo er bis 1993 lehrte.

Von 1993 bis 1994 arbeitete er an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom an seiner Doktorarbeit in Bibeltheologie. Er erhielt außerdem ein Lizentiat vom Päpstlichen Institut für Arabische und Islamische Studien, wo er später islamisches Recht lehrte.

Zusätzlich zu seiner Muttersprache Arabisch spricht Msgr. Akasheh Englisch, Französisch und Italienisch.

1994 wurde er zur Teilnahme am Päpstlichen Rat für interreligiöser Dialog (Vatikanstadt) eingeladen, in der Abteilung, die in den Dialog mit Muslimen tritt. Später wurde er ebendort zum Büroleiter für Islamische Fragen ernannt. Zudem ist er im Päpstlichen Rat Sekretär der Kommission für die religiösen Beziehungen zum Islam.

Für den Päpstlichen Rat für interreligiösen Dialog koordiniert er Treffen und Kolloquien mit dessen muslimischen Partnern in den verschiedenen ständigen Ausschüssen.