Loading...
Banner image

KAICIID International Fellows-Programm

KAICIID Fellows-Programm

Über das Fellows-Programm:

Das KAICIID Fellows-Programm ist ein fortlaufendes Programm zur Wissensvermittlung und zum Aufbau von Netzwerken, das mit einer einjährigen hybriden Ausbildung beginnt. Das Programm zielt darauf ab, ein Netzwerk von Führungskräften zu schaffen und weiterzuentwickeln. Fellows sollen sich für die Förderung des Friedens in ihren Gemeinschaften mittels interreligiösen und interkulturellen Dialogs einsetzen. Seit seinem Start im Jahr 2015 hat das Programm hunderten Fellows aus 86 Ländern die nötigen Dialogfähigkeiten vermittelt, damit sie die großen Herausforderungen wie Hassrede, Konflikte zwischen Gemeinschaften und gewalttätigen Extremismus bewältigen können. Die Fellows können Teil der internationalen oder regionalen Kohorten sein, dazu zählen die arabische Region, Afrika, Europa, Süd- und Südostasien sowie Lateinamerika.

Wer sind die Fellows?

Die Fellows sind eine globale Gemeinschaft, bestehend aus religiösen Führerinnen und Führern, Lehrkräften und Dialogvermittlerinnen und -vermittlern mit buddhistischem, christlichem, hinduistischem, jüdischem, muslimischem, sikhischem oder anderem religiösen Hintergrund. Die internationale Gruppe umfasst Fellows aus verschiedenen Teilen der Welt, während die regionalen Gruppen aus Fellows aus den jeweiligen Regionen gebildet werden und die regionalen Sprachen verwenden. Der Inhalt und das Format des Trainings, die Ressourcen und die angebotenen Möglichkeiten sind für alle Gruppen gleich.

 Katharina Schiffl)

Was lernen die Fellows?

Das Fellows-Programm umfasst drei intensive Trainings, die sich mit der Theorie des interreligiösen Dialogs, der Moderation von Dialogen und der Nachhaltigkeit und Evaluation von Projekten befassen. Während der Trainings besuchen die Fellows verschiedene Gotteshäuser und lernen, ihre eigenen Besuche vor Ort zu gestalten. KAICIID stellt den Fellows auch kleine finanzielle Zuschüsse für die Durchführung von Dialogprojekten zur Verfügung, die auf die Bedürfnisse ihrer Einrichtungen und Gemeinden zugeschnitten sind. Zu den bisherigen Initiativen gehörten interreligiöse Jugendprojekte, Schulungen im interreligiösen oder interkulturellen Dialog für künftige religiöse Führerinnen und Führer, Aufklärungskampagnen gegen Hassrede und Initiativen zur Stärkung der Rolle von Frauen in der globalen Politik.

Was ist das KAICIID Fellows Alumni-Netzwerk?

Das KAICIID Fellows Alumni-Netzwerk verbindet die Absolventinnen und Absolventen des Programms mit einer dynamischen Gemeinschaft, die weltweit für sozialen Wandel sorgt. Das Netzwerk hat den Fellows geholfen, die Wirkung ihrer Initiativen zu vergrößern, indem es ihnen ermöglicht hat, sich untereinander über bewährte Verfahren auszutauschen und Finanzmittel und Ressourcen zu finden. Das Netzwerk bietet auch Möglichkeiten für weiterführende Ausbildungen und berufliche Entwicklung, um nachhaltige Ergebnisse in diesem Bereich zu verstärken.

 

 Robson Duarte)

Wer kann sich bewerben?

Jedes Jahr wählt das KAICIID Fellows-Programm eine neue Gruppe von außergewöhnlichen Führungspersönlichkeiten und Lehrkräften aus, die nachweislich den interreligiösen Dialog in ihren Institutionen und Gemeinschaften fördern.

Weitere Informationen über das Bewerbungsverfahren und das Programm im Allgemeinen finden Sie auf der Seite Frequently Asked Questions.

Voraussetzungen:
  1. Eine Lehrtätigkeit an einer Einrichtung, die künftige religiöse Führerinnen und Führer ausbildet (das heißt: Seminare, Tempel und ähnliche Einrichtungen); und/oder Dialogpraktikerinnen und -praktiker, die Zugang zur Ausbildung an solchen Einrichtungen haben.
  2. Von seiner/ihrer Institution entsandt und/oder von ihr unterstützt werden.
  3. Bewerberinnen und Bewerber unter 40 Jahren werden bevorzugt.
  4. Die Bereitschaft, mit religiösen Führerinnen und Führern mit unterschiedlichem religiösen Hintergrund zu lernen und zusammenzuarbeiten.
  5. Gute Englischkenntnisse für die internationale Kohorte (die Arbeitssprache der Ausbildung ist Englisch).
  6. Die Möglichkeit, an dem Programm teilzunehmen und sich für die gesamte Dauer zu verpflichten (12 Monate, einschließlich monatlicher Online-Sitzungen, Online-Kurse und 3 einwöchige Schulungen vor Ort).
  7. Bewerberinnen und Bewerber, die sich auf politischer Ebene engagieren, werden bevorzugt.

 

Wenn Sie bereit sind, die Welt durch Dialog zu verändern, bewerben Sie sich noch heute!

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai 2022, 23:59 Uhr MEZ.

JETZT BEWERBEN!