Pfadfinder und KAICIID erarbeiten erstes Dialoghandbuch für Pfadfinder

25 Apr 2018

Die Weltpfadfinderorganisation (WOSM) und das Internationale Dialogzentrum (KAICIID) haben ein neues Schulungshandbuch über Dialog veröffentlicht, das Pfadfindern jeder Altersstufe die Fähigkeiten und Kenntnisse vermitteln soll, mit denen sie Dialog verstehen, daran teilnehmen sowie anderen die für die Einleitung eines Dialogs notwendigen Fähigkeiten beibringen.

„Building Bridges: A Guide for Dialogue Ambassadors“ wurde am 25. April vorgestellt und ist ein Ergebnis der langen Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen.

Das Handbuch verleiht Pfadfindern jeder Stufe die Fähigkeiten und Kenntnisse, die erforderlich sind, um Dialoge zu verstehen, an ihnen teilzunehmen, sie aufzubauen und zu erleichtern sowie andere auf diesem Gebiet zu schulen.

KAICIID-Generalsekretär Faisal Bin Muaammar sagte, das Handbuch werde dazu beitragen, den Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher Glaubensrichtungen und unterschiedlicher Kulturen zu fördern. „Wir können Feindseligkeiten überbrücken, wir können die Angst vor dem anderen verringern und wir können den gegenseitigen Respekt vertiefen“, sagte er. „Interreligiöser und interkultureller Dialog hilft dabei, den Widerstand der Gemeinschaften gegenüber Vorurteilen auszubauen, er stärkt die Empathie, unterstützt die Konfliktvermeidung und -lösung und erhält den Frieden.“

WOSM-Generalsekretär Ahmad Alhendawi sagte: „Wir sollten Dialog als ein Ziel fördern und nicht nur als ein Mittel (zum Zweck).  Wir sollten neue Wege finden, wie wir junge Menschen in die Friedensschaffung einbinden.“

Das Handbuch legt Regeln und Bedingungen für effektiven Dialog fest, wobei nicht vernachlässigt wird, dass Identität, Kultur und unsere individuellen voreingenommenen Meinungen den Kontext jedes Dialogs bilden. Es bietet außerdem eine solide Basis für diese zwischenmenschlichen psychologischen und kognitiven Phänomene und setzt gewonnene Erkenntnisse ein, um Gespräche zu strukturieren, die zur Konfliktvermeidung und -lösung beitragen können.

„Building Bridges“ bietet zudem ein praktisches Rahmenwerk für Dialogaufbau und -förderung und die Schaffung eines „sicheren Orts“ für Dialogpartner, mit der Sicherheit, neue Erkenntnisse zu erlangen. Das Handbuch erklärt anhand einer Reihe von konkreten Schritten, wie ein „Ort“ geschaffen wird, der die bestmögliche Umgebung für authentischen Dialog darstellt. Neben der Theorie und den Fallstudien enthält das Handbuch auch praktische Übungen, mit denen die Pfadfinder ihr Können verbessern und Abzeichen für die private Nutzung, als Dialogbegleiter oder Dialogausbilder, verdienen können. Ebenfalls im Handbuch enthalten sind Vorschläge für Pfadfinder, wie sie Dialog und die Grundsätze des Dialogs, wie Respekt und Lernen, fördern. Diese Vorschläge sind nicht nur für die Dialogschulung oder Nachahmung von dialogförderndem Verhalten nützlich, sondern auch für ihre Kommunikation in sozialen Netzwerken und im Alltag.

KAICIID und WOSM arbeiten derzeit an weiteren spezialisierten Handbüchern, die ausführliche Informationen zu Förderung und Schulung in Bezug auf Dialog enthalten. Diese werden im Laufe des Jahres veröffentlicht.

„Building Bridges“ kann auf www.scout.org/dialogue-ambassadors-guide und www.kaiciid.org/publications-resources heruntergeladen werden

 

Über das Internationale Dialogzentrum (KAICIID)

Das Internationale Dialogzentrum (KAICIID) ist eine zwischenstaatliche Organisation mit dem Auftrag, den globalen Dialog zu fördern, um den sozialen Zusammenhalt zu stärken und gegenseitiges Verständnis sowie Zusammenarbeit zu verbessern. Das Zentrum wurde durch die Regierungen von Österreich, Saudi-Arabien und Spanien gegründet; der Heilige Stuhl ist ein beobachtendes Gründungsmitglied. Das Direktorium (Board of Directors) besteht aus bekannten Vertretern der fünf Weltreligionen – Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum.

 

Über die Weltpfadfinderorganisation (World Organization of the Scout Movement, WOSM)

Die Pfadfinder sind eine der größten auf junge Menschen ausgerichteten Bildungsbewegungen, die Millionen jungen Menschen auf der ganzen Welt dabei unterstützen, aktive Bürgerinnen und Bürger zu sein und einen positiven Wandel innerhalb ihrer Gemeinschaften zu bewirken. WOSM wurde 1907 gegründet und ist ein unabhängiger Verband von 169 nationalen Pfadfinderorganisationen mit 50 Millionen Pfadfindern in mindestens 224 Ländern und Gebieten auf der ganzen Welt.