Loading...

Peaceful Myanmar Initiative hält große interreligiöse Veranstaltung in der Mandalay-Region

3 Mai 2017
Mandalay Conference

Von 3. bis 4. Mai 2017 hielt die Peaceful Myanmar Initiative (PMI) mit Unterstützung des internationalen Dialogzentrums (KAICIID) erfolgreich ihre erste große interreligiöse Dialogveranstaltung in Mandalay, Myanmar, welche knapp 200 Teilnehmer umfasste. Diese setzten sich aus Bahai, Buddhisten, Christen, Hindus, Muslimen und Sikhs zusammen.

Unter dem Titel „Mandalay Regional Forum on Interreligious Coexistence and Inclusive Development“ (Regionales Forum über interreligiöses Miteinander und inklusive Entwicklung in Mandalay) war die Konferenz das erste großangelegte interreligiöse Dialogforum in Mandalay, das religiöse Würdenträger, IRD-Praktiker und hohe Regierungsbeamte zur Förderung von interreligiösem Dialog, inklusiver Entwicklung und Gewaltprävention zusammenbrachte.

Das Forum schuf die erste regionale Plattform zur Koordination von IRD-Aktivitäten und leitete einen offenen, transparenten und produktiven Dialog zur aktuellen Situation interreligiöser Beziehungen in der Mandalay-Region ein. Mitglieder des Forums gaben außerdem eine Liste von Empfehlungen zur Förderung von interreligiöser Harmonie, Dialog und Frieden heraus, die Regierungsbeamten und zivilgesellschaftlichen Organisationen zur Verfügung gestellt wird. Das Forum wird eine regionale IRD-Plattform einrichten, die in den kommenden Monaten hoffentlich auf nationaler Ebene ausgeweitet wird.

Die Initiative wurde von Mitgliedern der PMI, der Metta Campaign und der Asia Light Foundation in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Law Ka Tha Ra geleitet.

tags: