Loading...

KAICIID und das Netzwerk für religiöse und Traditionelle Friedensstifter organisierten gemeinsam die Konferenz "Central African Republic: Intra Muslim Dialogue and Capacity Building" in Wien

25 Mar 2016
[file:field-file-image-alt-text]

Präambel

 

In Bestätigung der Verpflichtung, nach Einheit und Harmonie unter muslimischen Führern und Gemeinschaften zu suchen.

Dazu verpflichtet, Frauen und der Jugendliche in ihren Bemühungen für den Frieden zu unterstützen.

Dazu verpflichtet, eine allgemeine Stimme über persönliche Streitigkeiten hinaus zu suchen.

 In Betonung der Notwendigkeit der Lösungsfindung bei den vereinbarten Anliegen, unter anderem

 Probleme, die die muslimische Identität spalten (eingeborene Muslime, konvertierte Muslime und eingewanderte Muslime) 

Krise der religiösen Führung 

Überwindung des persönlichen Interesses für das größere Gute

negative Regierungsintervention in den muslimischen religiösen Führungangelegenheiten 

Marginalisierung von Frauen in der Gesellschaft und in ihrer Rolle in der Schaffung sozialen Zusammenhalts 

Strategien und Praktiken zur Diskriminierung von Muslimen z.B. eingeschränkter Zugang zu Moscheen

Stigmatisierung von Muslimen als radikal

Klare Definition der Rolle des Islams im weltlichen Nationalstaat der zentralafrikanischen Republik

Schwache Struktur und Kapazität muslimischer Organisationen, auf die Notwendigkeiten der Gemeinschaften zu reagieren

Probleme bei der ökonomischen Entwicklung und Entlastung für viele vertriebene Muslime

Verbesserung der Sicherheit und anderer Herausforderungen durch Mobilität

Mangel an pädagogischen Anstalten für Jugendliche und Kinder

 

Die Teilnehmer vereinbarten:

 

die intra-muslimische Spaltung unter religiösen Führern zu beenden, weil es ihr Gemeinschaftsinteresse beschädigt

 gemeinsam Praktiken und Strategien der Diskriminierung gegen Muslime zu thematisieren

 das Leben und die Koexistenz aller Bürger der CAR zu unterstützen

 

AKTIONSPLAN 

 

Reaktion auf die Bedürfnisse der Jugend:

die Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für Jugendliche

die Entwicklung von Programmen, um Jugendliche in die Arbeit für die Zivilgesellschaft zu integrieren

die Entwicklung von speziellen Initiativen, um die Vorstellungen unter Jugendlichen umzuwandeln

die Ausbildung von religiösen Führern, damit diese in ihrer Arbeit für Frieden und Versöhnung, besonders in ihrer Arbeit mit Jugend, wirkungsvoller sind

 

 Reaktion auf die Beürfnisse von Frauen:

Gründung einer Initiative, um das Training von Frauen in der Lehre für gleiche Staatsbürgerschaft zu unterstützen

Training und Hilfe zur Selbsthilfe für Frauen im Frieden und in der Versöhnung

Berufsausbildung für Frauen und ökonomische Bevollmächtigung

Training von Familien und Sensibilisierung von Gemeinschaften, um weibliche Führungskräfte zu unterstützen

Hilfsprogramme für Witwen und Waisen

 

Schaffung von Programmen und Kampagnen, um für die Änderung von politischen Richtlinien zu werben, und Muslime als gleiche Bürger anzuerkennen:

 die Entwicklung einer gemeinsamen Vision und Strategie, damit muslimische Organisationen auf diese Anliegen reagieren können: die Entwicklung eines gemeinsamen Dokuments

die Schaffung eines Bewusstseins unter Muslimen bezüglich Staatsbürgerschaft und ihrer Rechte und Verantwortlichkeiten als Bürger

die Entwicklung von Programmen zur Unterstützung und Dokumentation von  Muslimen in der CAR, zur umfassenden Erfassung der Beschädigungen ihres Eigentums und Versicherung angemessener Kompensation

Sensibilisierungs- und Erziehungsprogramm auf Regierungslevel durch das Ministerium für Versöhnung

Bilden Sie Staatsbeamte, Sicherheit Kräfte und Polizei aus, um Festlichkeit zu verbessern die moslemische Gemeinschaft

  

Ausbildung und Training:

Entwicklung eines Programms, um Geschichtsbücher und die Arten zu beeinflussen, wie Kinder über Islam und Muslime lernen

Übersetzung von Geschichtsbüchern und des Korans in die Nationalsprache

Aufklärung über Drogen und Alkohol

Hilfe beim Wiederaufbau und der Wiedereröffnung von Schulen für die muslimische Gemeinschaft

 

Intra- und interkonfessioneller Dialog:

Programme zur Unterstützung der interkonfessionellen Zusammenarbeit zwischen Muslimen und christlichen Führern mit der Unterstützung der Gemeinschaften.

Entwicklung eines Raums für den Dialog unter den Muslimen der CAR

das Zusammenbringen der muslimischen religiösen Führer und die Unterstützung bei ihrer gemeinsamen Suche nach Wegen, ihre Differenzen um der Gemeinschaften und des gesamten Landes willen zu beizulegen.

Sitzungen zwischen der christlichen und muslimischen Jugendlichen, zum ihr gegenseitiges  Verständnis zu fördern

 

Die Rolle der Medien: 

die Einberufung von Initiativen, um die negative Darstellung von Muslimen und muslimisch-christlichen Beziehungen in den Medien zu beheben.

  

Hilfe zur Selbsthilfe für religiöse Führer

die Ausbildung von Imamen und muslimischen Religionsführern in Friedens- und Versöhnungsarbeit

die Unterstützung von religiösen Erziehern dabei, auf Fragen über Frieden und Versöhnung zu reagieren

die Ausbildung von Imamen hin zu einem besseren Verständnis der Gemeinschaft

die Ausbildung von Imamen hin zu einem besseren Verständnis des Korans

die Bildung einer Plattform für Imame, wo diese zusammen kommen und über die Frage des Freitagsgebet entscheiden können (ex. über Frieden, Versöhnung und Menschenrechte. Diese Aktion sollte mit allen Moscheen synchronisiert werden). die zusätzliche Koordinierung dieser Initiative mit der christlichen Gemeinschaft

 

die Unterstützung der Rückkehr aller Flüchtlinge und Binnenvertriebenen (Christen und Muslime) und Reaktion auf ihre Bedürfnisse: Sicherheit; Wiederaufbau von Häusern; Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten

 

KONKRETE NÄCHSTE SCHRITTE:

 

Basierend auf einem konsultativen Prozess, um Repräsentation sicherzustellen und vorausgesetzt, dass die strukturellen Probleme gelöst werden: 

 

Die konkreten Programme, zu deren Durchführung das Komitee sich verpflichtet

Beschäftigungsmöglichkeiten in der Regierung/in der Staatsverwaltung (besonders Beschäftigung für die Jugend)

Zusammenarbeit mit der Regierung, um Sensibilitätstrainings zu veranstalten (für Regierung, Mitglieder des Gesetzesvollzug, Polizisten, Richter, Staatsbeamte/administration) als Weg der Verbesserung des Bildes des Islams und der Muslime in der zentralafrikanischen Republik, besonders auf Regierungslevel

Ausbildung und Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen, die im Komitee mitarbeiten, um bürgerschaftliches Engagement zu stärken

Schaffung einer vermittelnden Funktion, um die Bedürfnisse der Gemeinschaft mit der Regierung zu kommunizieren

 

Empfehlungen für konkrete Ansatzpunkte von den Beobachtern

 Eröffnung eines Büros für humanitäre Hilfe und andere Angelegenheiten (viel der Arbeit ist bereits im Gange), oder die Zusammenarbeit mit anderen, mit der koordinierten Hilfe von OIC, WIB, KAICIID und möglicherweise anderen.

Erhöhung der logistischen und finanziellen Unterstützung für die Hilfe zur Selbsthilfe der Mitglieder der zentralafrikanischen IRD-Plattform und ihrer Organisationen

Increase the capacity-building in dialogue and mediation skills for the Muslim community, with the main aim of developing their own representative and inclusive structure at a national level, so as to be able to speak with one voice, not only with the government, but also within the IRD platform as well as with a variety of other organizations, both within CAR and outside

Organisation eines Anschlußtreffen der muslimischen Gemeinschaftsführer der CAR, vielleicht in Mecca, um die obenerwähnte inklusive Struktur zu entwickeln, unter Beachtung des Vergleichs von fünf oder sechs muslimischen Repräsentativstrukturen, die bereits in anderen Ländern, in denen Muslime eine Minorität sind. Die Anpassung dieser Modelle für die Entwicklung der Repräsentativ- und Inklusivstruktur der CAR. (ex: In Nigeria bestehen nationale Strukturen für Moslems und Christen, wie die zwei nationalen Pilgerschafts-Kommissionen (eine für Moslems, eine für Christen).

Die weiterführende Integration muslimischer Schüler in vorhandenen christlichen Schulen, bis zur Wiedereröffnung der muslimischen Primär- und Sekundarschulen.