Loading...

KAICIID-Generalsekretär gratuliert scheidendem UN-Untergeneralsekretär Adama Dieng bei hochrangiger Zeremonie

28 Aug 2020

KAICIID-Generalsekretär Faisal Bin Muaammar sprach UN-Untergeneralsekretär und Sonderberater des UN-Generalsekretärs für die Verhütung von Völkermord, Adama Dieng, bei einer Zeremonie Dank und Anerkennung zum Ende seiner Amtszeit aus.

An der Zeremonie nahmen neben dem Generalsekretär von KAICIID viele weitere hochrangige Rednerinnen und Redner teil, darunter Dr. Amina Mohammed, stellvertretende UN-Generalsekretärin; Madame Catherine Samba-Panza, ehemalige Präsidentin der Zentralafrikanischen Republik; Minister Pekka Haavisto, Außenminister Finnlands; Rosemary DiCarlo, UN-Untergeneralsekretärin für politische und friedensfördernde Angelegenheiten; Dr. Natalia Kanem, Direktorin des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA); Miguel Moratinos, Hoher Repräsentant der UNAOC; Ihre Exzellenz, die Ehrenwerte Michaëlle Jean, die 27. Generalgouverneurin von Kanada und 3. Generalsekretärin der Internationalen Organisation der Frankophonie; S.E. Scheich Abdallah Bin Bayyah, Präsident des Forums zur Förderung des Friedens in den muslimischen Gesellschaften und des Fatwa-Rates der Vereinigten Arabischen Emirate; Dr. Mohammed Al-Mamari, Untersekretär des Ministeriums für Stiftungen und religiöse Angelegenheiten des Sultanats Oman; Michelle Bachelet, UN-Hochkommissarin für Menschenrechte und S.E. Dr. Salim Al-Malik, Generaldirektor der ICESCO. Die Veranstaltung wurde vom Netzwerk für religiöse und traditionelle Friedensstifter und der Ständigen Vertretung Finnlands bei den Vereinten Nationen organisiert.

Seit seiner Berufung in dieses Amt am 1. September 2012 war Dieng stehts äußerst bemüht, religiöse Führerinnen und Führer sowie deren Institutionen in die Politikgestaltung einzubeziehen. Dadurch entstanden der Aktionsplan für religiöse Führer und Akteure, zur Verhinderung von Anstiftung zu Gewalt, die in Verbrechen gegen die Menschlichkeit resultieren kann; und der Aktionsplan von Fes, an dem KAICIID maßgeblich beteiligt war.

KAICIIDs Generalsekretär Faisal Bin Muaammar dankte Herrn Dieng in seiner Rede: „Seit sich unsere Wege im Jahr 2014 im Rahmen des Aktionsplans von Fes zum ersten Mal kreuzten, ist Adama ein Freund und Unterstützer von KAICIID. Er ist ein kraftvoller Fürsprecher unserer gemeinsamen Vision: religiöse Stimmen sowie religiöse Akteurinnen und Akteure in die Bemühungen um Lösungen für globale Herausforderungen einzubinden. Adama hatte die Vision, religiöse Akteurinnen und Akteure einzubeziehen, und den Willen zum Handeln, um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Er war unermüdlich in seiner Mission, reiste viele Monate lang um die Welt, traf religiöse Akteurinnen und Akteure in allen Teilen der Welt, hörte sich ihre Geschichten an, suchte ihre Führung und ihre Ansichten vor Ort. Dabei half ihm sein ausgezeichneter Ruf als Fachmann auf diesem Gebiet, als angesehener Experte und unermüdlicher Verfechter von Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechten und Würde.

Der Aktionsplan von Fes wurde im Juli 2017 vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, ausgerufen. Auf die Vorstellung folgten hunderte Workshops und Veranstaltungen zur Umsetzung seiner Empfehlungen in der ganzen Welt.

Als Zeugnis von Herrn Diengs Beitrag auf dem Gebiet des interreligiösen Dialogs und der Friedenskonsolidierung nahmen an der Zeremonie auch mehrere Religionsvertreterinnen und -vertreter teil, wie zum Beispiel Dr. Agnes Abuom, Moderatorin des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen; Rabbiner Professor Burton Visotzky, Direktor des Milstein-Zentrums für interreligiösen Dialog am Jüdisch-Theologischen Seminar; Sadhvi Bhagawati Saraswatiji, Generalsekretärin der Globalen Interreligiösen WASH-Allianz; Scheich Jawad Al-Khoei, Generalsekretär des Al-Khoei-Instituts in Najaf, Irak; Bani Dugal, Hauptrepräsentantin der Internationalen Bahá'í-Gemeinschaft bei den Vereinten Nationen; Bhai Sahib Bhai Mohinder Singh Ahluwalia, Vorsitzender der Nishkam Group of Charitable Organisations; und der Ehrwürdige Napan Thawornnabjob, Gründer und Direktor des Instituts für buddhistisches Management für Glück und Frieden.