Loading...

Die Rolle des interreligiösen Dialogs in der Friedensförderung – eine Untersuchung im Rahmen eines Expertenworkshops der OSZE und des KAICIID in Wien

04 Apr 2017
OSCE/KAICIID Workshop

Die positive Rolle, die religiöse Würdenträger und Institutionen in der Konfliktprävention und Friedensförderung spielen können, war der Gegenstand eines Expertenworkshops, der gemeinsam von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und dem Internationalen Dialogzentrum (KAICIID) in Wien am 3. und 4. April 2017 veranstaltet wurde. 

Mitarbeiter der OSZE und des Zentrums trafen mit Teilnehmern aus der Zivilgesellschaft, Akademikern und hochrangigen Vertretern verschiedener Religionen und Glaubensgemeinschaften zusammen, um zu erörtern, wie die aktive Förderung interreligiöser Beziehungen zu sozialer Solidarität, Stabilität und Sicherheit beitragen kann. Sie gingen der Frage nach, wie religiöse Würdenträger und Institutionen Friedensprozesse unterstützen können, indem sie bei aufkommenden Spannungen frühzeitige Warnungen aussprechen oder Hilfe leisten.

Drei Arbeitsgruppen zu den Bereichen Förderung des Dialogs zwischen Insidern, Polarisierung der Jugend und regionale Herausforderungen in Westafrika und Osteuropa vertieften sich in einen offenen, intensiven Austausch von Expertise und Erfahrungen. Alle Diskussionen fanden unter Anwendung der Chatham-House-Regeln statt. 

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen und Plenardiskussionen wurden in einer Reihe von Empfehlungen zur verstärkten Koordination des internationalen Beitrags zum interreligiösen Dialog im Hinblick auf die Förderung von Frieden und Sicherheit dargestellt.