In Bildern: KAICIID beim 24. Weltpfadfindertreffen

29 Jul 2019

Zwischen 22. Juli und 2. August kommen rund 40.000 Pfadfinder im Rahmen des 24. Weltpfadfindertreffens in West Virginia, USA zusammen. KAICIID hat sich diesen vor Ort angeschlossen. Hier sehen Sie eine Auswahl an Foto-Highlights und unserer Meilensteine bei dieser einzigartigen Veranstaltung:

 

Pfadfinder aus über 150 Ländern der Welt nehmen am diesjährigen Weltpfadfindertreffen teil. Es handelt sich dabei um die größte Outdoor-Bildungsveranstaltung die von der Weltpfadfinderorganisation (WOSM) abgehalten wird. Sie bringt Menschen aus aller Welt zusammen, um gemeinsam Frieden und gegenseitiges Verständnis zu fördern. 

 

 

Beim diesjährigen Weltpfadfindertreffen ("Jamboree") feiert KAICIID stolz seine fünfjährige Partnerschaft mit der Weltpfadfinderorganisation (WOSM). Die mit WOSM ursprünglich unterzeichnete Absichtserklärung, und die daraus resultierende Zusammenarbeit, verdeutlicht die Überzeung des KAICIID, dass junge Menschen essentielle Partner bei der Schaffung von Frieden durch Dialog sind.

 

 

Das Weltpfadfindertreffen 2019 unter dem Motto "Unlock a New World" ermutigt Pfadfinder dazu, neue Erfahrungen zu machen, neue Kulturen kennenzulernen und neue Freundschaften zu knüpfen. Außerdem lernen sie im Rahmen des "Jamboree" wie sie zu Weltbürgern werden und starke Führungsfähigkeiten entwickeln. 

 

 

Während des Weltpfadfindertreffens wird Pfadfindern die Möglichkeit geboten, an speziellen Dialogtrainings und Aktivitäten des KAICIID teilzunehmen, die im "Better World Tent", der "Faith and Belief Zone" sowie dem "Global Development Village" stattfinden.

 

 

Das "Global Development Village" (GDV) bietet jungen Menschen die Möglichkeit, etwas zur globalen Entwicklungsagenda beizutragen. Als Teil des "GDV" lernen Pfadfinder, was das "Dialogue for Peace" Programm des KAICIID mit den nachhaltigen Entwicklungszielen ("SDGs") sowie mit der UN Resolution 2250 des UN-Sicherheitsrats zu tun hat, welche das Treffen von Maßnahmen vorsieht, die "Jugendliche zur Friedensschaffung und Konfliktlösung ermutigen, sie anregen, eine Kultur des Friedens, der Toleranz, des interkulturellen und interreligiösen Dialogs zu fördern, sowie sie von der Teilnahme an gewalttätigen, xenophoben, terroristischen und jedweder diskriminierenden Handlung abzuhalten".

 

 

Pfadfinder die an KAICIID's Dialogtrainings teilnehmen können Punkte für ihren "Global Development Badge" ("Abzeichen für globale Entwicklung") sammeln oder sich Punkte für das sogenannten "Dialogabzeichen" erarbeiten, das Pfadfindern drei unterschiedliche Anerkennungslevels bietet: ein Dialogabzeichen für drei unterschiedliche Altersgruppen junger Pfadfinder, das "Dialogbegleiter-Abzeichen" für die Rover/Venture Gruppen und erwachsene Führer, sowie as "Dialogue-Trainer" Abzeichen, welches für jene Pfadfinder gedacht ist, die größere Beiträge für die Förderung des Friedens in ihren jeweiligen Gemeinschaften leisten möchten.

 

 

Durch das "Dialogue for Peace" Programm bauen Pfadfinder auf den von der internationalen Pfadfindergemeinschaft vertretenen Werten auf. Diese inkludieren Respekt, Gewaltlosigkeit, Führungsstärke und Nachhaltigkeit.

 

 

Pfadfinder aus über 50 Ländern wurden im Rahmen des "Jamboree" in "Dialogo!" eingeführt. Bei "Dialogo!" handelt es sich um ein neues, von KAICIID entwickeltes Spiel, mithilfe dessen Spieler auf interaktive Weise Missverständnissen vorbeugen, Vorurteile ausräumen, sowie bessere Zuhör- und Kommunikationsfähigkeiten entwickeln. Klicken Sie hier um das Spiel kostenlos von der KAICIID Homepage herunterzuladen. 

 

 

In den vergangenen 18 Monaten hat das "Dialogue for Peace" Programm über 800 jungen Menschen aus mehr als 70 Ländern der Welt die Prinzipien des Dialogs und dialogische Fähigkeiten vermittelt. Interessiert daran sich der Bewegung anzuschließen? Klicken Sie hier um mehr zu erfahren!