Loading...

Bewerben Sie sich jetzt für das KAICIID Fellows-Programm 2023

16 März 2022
Fellows graduation in Lisbon

Das Internationale Dialogzentrum (KAICIID) sucht für sein KAICIID Fellows-Programm 2023 religiöse Führerinnen und Führer, Lehrkräfte und Dialogpraktikerinnen aus der ganzen Welt, die zukünftige religiöse Führungspersönlichkeiten ausbilden.

Was ist das KAICIID Fellows-Programm?

Das einjährige Fellows-Programm bietet religiösen Führerinnen und Führern, Lehrkräften und Fachleuten des interreligiösen Dialogs eine Ausbildung in Dialogmoderation und interkultureller Kommunikation. Seit dem Start des Programms im Jahr 2015 wurden 515 Fellows aus über 75 Ländern die notwendigen Fähigkeiten vermittelt, um Frieden, sozialen Zusammenhalt und interreligiöse Zusammenarbeit in ihren Gemeinschaften zu fördern

Wem steht die Bewerbung für das KAICIID Fellows-Programm offen?

Das Fellows-Programm richtet sich an religiöse Führerinnen und Führer, pädagogisches Personal sowie Dialogpraktiker aller Glaubensrichtungen, zum Beispiel Baha'i, Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam, Judentum, Sikhismus und andere. KAICIID Fellows sind Menschen, die den Wunsch, den Mut und die Überzeugung haben, in ihren Heimatländern Frieden, soziale Gerechtigkeit und interkulturelle Harmonie zu fördern.  

„Letztes Jahr haben wir 501 Bewerbungen aus 69 Ländern erhalten, die mindestens 11 verschiedene religiöse Traditionen vertreten“, erklärt Sneha Roy vom KAICIID Fellows-Programm. „Die Notwendigkeit des Dialogs in der heutigen Zeit kann nicht genug betont werden. Im Rahmen unserer Mission, Gewalt zu bekämpfen und ein friedliches Zusammenleben zu fördern, freuen wir uns, die Ausschreibung für 2023 zu starten.“


Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier


Was lernen die KAICIID Fellows?

Das Programm ist ein umfassendes, einjähriges Fellowship unter der Leitung von Expertinnen und Experten, das den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Wissen und die Fähigkeiten vermittelt, um aktuelle Probleme im Zusammenhang mit religiösen und kulturellen Schwachstellen und Spannungen in ihren Gemeinschaften zu behandeln. Das Programm ist in verschiedene Module unterteilt und bietet Schulungen in verschiedenen Bereichen. Dazu zählen Friedenskonsolidierung und Konfliktlösung, Transformation von Gemeinschaften, Versöhnung, Mobilisierung von Partnern und Ressourcen sowie Planung und Durchführung lokaler Projekte.

Im Laufe des Jahres wird jeder Fellow an drei Präsenzschulungen teilnehmen, darunter auch eine Veranstaltung am neuen KAICIID-Sitz in Lissabon, Portugal. Das Programm umfasst auch Online-Kurse und interaktive Online-Treffen.

Als Teil des Programms sollen die Fellows kleine interreligiöse Dialog-Projekte in ihren Heimatgemeinden durchführen. Nach Abschluss des Programms werden die Absolventinnen und Absolventen Teil des KAICIID Alumni-Netzwerks. Dabei handelt es sich um eine wachsende Gemeinschaft, in der die Fellows weiterhin mit Gleichgesinnten über Gruppen, Länder, religiöse und kulturelle Grenzen hinweg zusammenarbeiten, um Basisarbeit mit Initiativen zur Förderung des Dialogs in ihren jeweiligen Kontexten zu entwickeln und durchzuführen. In den letzten zwölf Monaten haben Fellows Alumni auf diese Weise weltweit über 9.000 Menschen erreicht.

„Das KAICIID Fellows-Programm hilft Ihnen, Ihre Fähigkeiten im Bereich des interreligiösen Dialogs weiterzuentwickeln, und gibt Ihnen die Möglichkeit, andere Dialogvermittlerinnen und -vermittler zu treffen“, sagt Amanda Figueras, eine Absolventin des Fellows-Programms 2020 aus Spanien.

„Als KAICIID Fellow war es wichtig, neue Fähigkeiten zu erwerben, Modelle für den Dialog zu erarbeiten und ein breiteres Netzwerk von religiösen Führern und Praktikerinnen aufzubauen, die sich für den Dialog engagieren“, so Pfarrer Matthew Allen Laferty, KAICIID Fellow des Jahres 2021 aus den Vereinigten Staaten.

 

                           HIER BEWERBEN

                               Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai.