Loading...

Der Generalsekretär des KAICIID und die Mitglieder des Direktoriums in einer Privataudienz bei Papst Franziskus

04 Dez 2014
Vienna
11:45 vormittags
[file:field-file-image-alt-text]

 

Der Leiter des Sekretariats des Wiener Dialogzentrums und die Direktoriumsmitglieder nahmen an den „Tagen des Dialogs“ und dem „Friedensgebet“ in Rom teil.

Vom 29. September bis 1. Oktober 2013 nahmen der Generalsekretär des König-Abdullah-Zentrums für interreligiösen und interkulturellen Dialog, Hr. Faisal Bin Muaammar, zusammen mit den Mitgliedern des Direktoriums des Zentrums am internationalen Treffen für Frieden teil, das von der Gemeinschaft Sant’Egidio in Rom organisiert wurde. Unter dem Thema „Der Mut zur Hoffnung; Religionen und Kulturen im Dialog“ begrüßte die Versammlung Religionsvertreter aus allen Teilen der Welt zu Tagen des Dialogs und zu gemeinsamen Gebeten für den Frieden.

„Es kann keinen Frieden ohne Dialog geben,“ sagte Papst Franziskus, Oberhaupt der Katholischen Kirche, während der Zusammenkunft.

Hr. Bin Muaammar wurde in einer Gruppe führender internationaler Vertreter, darunter viele hohe Religionsvertreter, zu einer Privataudienz mit Seiner Heiligkeit eingeladen und hatte Gelegenheit, einen persönlichen Gruß mit Seiner Heiligkeit auszutauschen.

Außer der Teilnahme an der päpstlichen Audienz, war der Generalsekretär des KAICIID als einer der Experten des interkulturellen und interreligiösen Dialogs an den Podiumsdiskussionen im Rahmen der Friedensversammlung beteiligt. Er sprach auf einem Podium mit dem Titel „Die Macht des Gebets im Verlauf der Geschichte“ unter dem Vorsitz von Erzbischof Ignazio Sanna (Katholischer Erzbischof, Italien). Das ausgewählte Podium umfasste Avichai Apel (Rabbi von Dortmund, Deutschland), Denys Jean Kawak (Orthodoxer Erzbischof, Syrische Kirche), Ole Christian Mælen Kvarme (Lutherischer Bischof, Norwegen) und Brian C. Stiller (Globaler Botschafter für die World Evangelical Alliance, USA).